24h-Betreuung

Carna-Pflegedienst-Berlin_24-Stunden-Pflege

Immer öfter entschließen sich Familien, ihre pflegebedürftigen Angehörigen von einer Pflegekraft aus osteuropäischen Ländern unterstützen zu lassen. Die Pflege- bzw. Betreuungskräfte leben vorwiegend im Haushalt der pflegebedürftigen Menschen und kümmern sich um eine umfassende Betreuung und Pflege. Dadurch können die Angehörigen länger und gut versorgt in den eigenen vier Wänden leben. Auch für die Angehörigen bedeutet die sogenannte 24-Stunden-Betreuung eine große Entlastung.

Es klingt sehr verlockend! Rund um die Uhr kümmert sich jemand um Ihren pflegebedürftigen Angehörigen und unterstützt diesen bei der alltäglichen Hygiene, der Nahrungs- und Medikamentenaufnahme, begleitet ihn zu sozialen Aktivitäten ebenso wie zum Arzt. Aber wer kann sich eigentlich eine 24h-Betreuungsperson oder Haushaltshilfe aus anderen EU-Staaten leisten? Und ist das legal?

Pflege oder Betreuung?


Für diese umfassende Art der Versorgung und Betreuung wird sowohl der Begriff „24-Stunden-Betreuung“ als auch der Begriff „24-Stunden-Pflege“ verwendet.

Unterstützt die Hilfskraft überwiegend im Haushalt und bei der Körperhygiene, betreut den Betroffenen tagsüber, begleitet ihn zum Arzt und anderen Unternehmungen, dann handelt es sich um eine sog. 24-Stunden-Betreuung. Diese kann sowohl von Angehörigen, Freunden, Bekannten oder durch Pflegedienste und privat organisierte Betreuungspersonen (z.B. aus dem Ausland) geleistet werden.

(Quelle: pflege.de)

Der Begriff „24-Stunden-Pflege“ impliziert den Fokus auf pflegerische Leistungen, die jedoch nur im Rahmen der Intensiv-Pflege in vollem Umfang rund um die Uhr geleistet werden können. Die Pflege rund um die Uhr können jedoch ausschließlich professionelle Pflegekräfte leisten.

Was ist die 24-Stunden Betreuung?


Im Rahmen einer 24-Stunden-Pflege bzw. Rund-um-die-Uhr-Betreuung, lebt die betreuende Hilfskraft üblicherweise im Haus oder in der Wohnung zusammen bei dem Pflegebedürftigen und ist rund um die Uhr vor Ort. Damit wird eine intensive und umfangreiche Betreuung und in vielen Fällen die einzige Alternative zum Pflegeheim gewährleistet. Diese umfassende Pflege mit lokalen Betreuungskräften zu leisten, ist für die Meisten nicht finanzierbar, weshalb oft auf günstigere Arbeitskräfte aus dem Ausland zurückgegriffen werden muss.

Die Vorteile der 24-Stunden-Betreuung


  • Professionelle Rund-um-die-Uhr-Betreuung für die Pflegebedurftigen
  • Gute Unterhaltung und individuelle Betreuung für die Pflegebedurftigen
  • Große Entlastung der Angehörigen und zu jederzeit ein gutes und beruhigtes Gefühl

Leistungen einer 24-Stunden-Pflege & Betreuung


  • Connector.

    Hauswirtschaftliche Tätigkeiten

    Die Betreuungskräfte oder Haushaltshilfen führen hauswirtschaftliche Tätigkeiten durch und helfen den Pflegebedürftigen u. a. beim Einkaufen und Kochen, dem Putzen und Aufräumen der Wohnung.

  • Connector.

    Grundpflege

    Betreuungskräfte helfen im Rahmen der Grundpflege pflegebedürftigen Menschen bei ihren Grundverrichtungen. Dazu gehören: Körperpflege, Toilettengang, Aus- und anziehen, Zubereiten und Aufnahme der Nahrung. Dagegen müssen alle Tätigkeiten der sog. medizinischen Behandlungspflege durch eine examinierte Pflegekraft z. B. eines ambulanten Pflegedienstes durchgeführt werden.

  • Connector.

    Aktivierende Pflege

    Zu einer Rund-um-Betreuung gehört es auch, den pflege- oder betreuungsbedürftigen Menschen zu aktivieren, sich mit ihm zu beschäftigen, ihn zu unterhalten und aufzumuntern.

  • Connector.

    Motivation und Aktivitäten

    Betreuerinnen gestalten oft einen Alltag, wie ihn die Betreuten zuvor oft schon lange nicht mehr erlebt haben: Ihre fortwährende Anwesenheit kann alte Menschen, die sich möglicherweise bereits resignierend aus der Welt zurückgezogen haben, von Neuem motivieren und vitalisieren.